Laden...

Analog HD Videosysteme

Preis-Leistungsverhältnis

Preisgünstige analog HD Videosysteme liefern heute Videobilddaten in sehr guter, hoher Qualität. Ein analog HD Videosystem (TVI / CVI)  ist sehr leicht aufzubauen und kann auch „alte analoge Koaxverkabelungen“ nutzen.  HD Kameras und Rekorder werden über Koaxialkabel (RG-59 0,6/3,7), sternförmig miteinander verbunden.
Hierbei können Signalausfälle nahezu ausgeschlossen und eine sichere 24-Stunden-Überwachung gewährleistet werden.
Für jeden Anwendungsfall gibt es die entsprechende Kamera. Die Modellvielfalt erstreckt sich von kleinen Kameras (Platinenkameras) bis zum steuerbaren Highspeed PTZ Dome.

Umstieg und Mischbetrieb mit vorhandenen Kameras durch Nutzung bereits verlegter Koaxkabel

Video-, Audio- und Steuerdaten werden komplett über Koaxialkabel übertragen und ermöglichen kompressions- und verlustfreie Übertragungsdistanzen von bis zu 500 m. Bestehende analoge Videoüberwachungssysteme können einfach auf die HD-TVI Technologie umgerüstet werden. Es müssen keine Schlitze für neuen Kabel in die Wand geklopft werden, was Zeit und Kosten spart. Neue Analog HD Geräte können schnell und einfach direkt an die vorhandenen Kabel angeschlossen werden

Analog HD Videorekorder verarbeiten HD-TVI und analoge Kamerasignale in einem Gerät und speichern die digitalen Aufzeichnungsdaten. Vorhandene analoge Kameras können problemlos eingebunden werden und müssen nur dort ersetzt werden, wo eine HD-Auflösung und ein größerer Erfassungsbereich im Vergleich zu analogen Bestandskameras erwünscht sind. In einem ersten Schritt wird nur der analoge Rekorder durch das Analog HD Pendant ersetzt. Die Aufrüstung der Kameras kann schrittweise und flexibel erfolgen.